MENU

NEWS

30.01.2017

Basler Zeitung


Vir­tuo­ses De­stil­lat
Groo­ve Now: Die Blues Gi­ants im Bas­ler Mu­sik­club At­lan­tis
Von Nick Joy­ce

Ba­sel. Letz­tes Wo­chen­en­de wur­den am Klos­ter­berg 13 mul­ti­ple Pre­mie­ren ge­fei­ert. Mit zwei bre­chend vol­len Kon­zer­ten der pro­gram­ma­tisch be­nann­ten Blues Gi­ants hielt der Bas­ler Ver­an­stal­ter Groo­ve Now sei­nen von lan­ger Hand vor­be­rei­te­ten Ein­zug ins Tra­di­ti­ons­lo­kal At­lan­tis. Gleich­zei­tig er­öff­ne­te die ame­ri­ka­ni­sche All-Star-Band in Ba­sel ih­re al­ler­ers­te Eu­ro­pa­tour­nee.

Am Sams­tag spiel­ten sich die Blues Gi­ants sou­ve­rän und lust­voll durch ein mit Stücken von Wil­lie Di­xon, Ike Tur­ner und Ju­ni­or Wells ge­spick­tes Re­per­toire. Im Mit­tel­punkt des zwei­stün­di­gen Kon­zerts stand der Sän­ger Su­ga­ray Ray­ford, der sich als Schwer­ge­wicht­cham­pi­on des Blues vor­stel­len liess. Das zu Recht: Der Te­xa­Glatteis ner hat die Phy­sis ei­nes Bo­xers und die Stim­me ei­nes Hur­ri­kans. Im At­lan­tis ent­wi­ckel­te sich Ray­ford lang­sam vom gut­mü­ti­gen Ani­ma­tor zum Soul-Shou­ter vom Ka­li­ber ei­nes Wil­son Pickett. Aber erst, als er das Mi­kro­fon ru­hen liess und ei­ne Num­mer un­ver­stärkt sang, wur­de der gan­ze Um­fang sei­ner Stim­me deut­lich.

Fe­dern­de Ele­ganz

Zu Ray­fords Rech­ten und Lin­ken stan­den die Gi­tar­ris­ten Mi­ke Zi­to und Al­bert Cas­tig­lia, zwei Mu­si­ker­per­sön­lich­kei­ten, die un­ter­schied­li­cher nicht sein könn­ten. Der adrett ge­klei­de­te Viel­spie­ler Zi­to neig­te in sei­ner gan­zen tech­ni­schen Bril­lanz zur Selbst­ver­liebt­heit, wäh­rend Cas­tig­lias So­li wie mu­si­ka­li­scher Sta­chel­draht klan­gen. Je­de prä­zis plat­zier­te No­te des leicht ge­bück­ten Mu­si­kers in Hemd und Jeans hat­te Spit­zen und Kan­ten; man konn­te sei­nem ro­ckig auf­ge­rau­ten Spiel dar­um mü­he­los fol­gen.

Die ei­gent­li­chen Stars des Abends stan­den und sas­sen aber in der zwei­ten Rei­he. Wil­lie J. Camp­bell am Bass und Ji­mi Bott am Schlag­zeug be­wie­sen im At­lan­tis, dass ei­ne Band im­mer nur so gut ist wie ih­re Rhyth­mus­grup­pe. Und die­se ist bei den Blues Gi­ants schlicht gran­di­os. Mit fe­dern­der Ele­ganz und be­ste­chen­der Öko­no­mie führ­ten Camp­bell und Bott Vir­tuo­si­tät im De­stil­lat vor. Sel­ten hat man ei­ne der­art span­nungs­ge­la­de­ne Kom­bi­na­ti­on von run­den Wal­king-Bäs­sen und tro­cken trei­ben­dem Schlag­zeug er­lebt.

Am Sams­tag pro­fi­tier­te das bald be­geis­ter­te Kon­zert­pu­bli­kum da­von, dass das At­lan­tis auf Ge­heiss von Groo­ve Now tech­nisch auf­ge­rüs­tet hat. Ein Sound von sol­cher Trans­pa­renz wä­re in der lan­ge zu­rück­lie­gen­den Hoch­zeit des tra­di­ti­ons­be­la­de­nen Lo­kals un­denk­bar, viel­leicht so­gar un­er­reich­bar ge­we­sen. Auch wenn das hie­si­ge Mu­sik­ge­sche­hen heu­te viel zu frag­men­tiert ist, als dass das Tis wie­der der Szenen­treff­punkt wer­den könn­te, den es bis in die 1980er-Jah­re hin­ein war: Die Vor­aus­set­zun­gen für sei­ne end­gül­ti­ge Rück­kehr in den klei­nen Kreis der Bas­ler Mu­sik­clubs schei­nen jetzt ge­ge­ben. Will­kom­men zu­rück.

 

© Basler Zeitung, online@baz.ch


Zurück

The Blues Star with his New Big Band Project

Mike Zito and his Big Blues Band feat. The B.B. King Horns (USA)

Blues Music Award Winner 2018

Chicago's New Generation

Corey Dennison, Dave Specter, Andrew Duncanson & Band (USA)

The Blues Superstars are Back

The Blues Giants (USA)

feat. Sugaray Rayford, Albert Castiglia, Nick Schnebelen, Willie J. Campbell, and Jimi Bott (USA)