COVID HINWEIS

NEWS

27.10.2020

CD des Monats: John Németh – Stronger than strong


Németh liefert und liefert und liefert. Stronger than strong ist sein 12. Album. Und nomen est omen. Er ist definitiv stärker als stark. Obwohl John dies sicherlich nicht auf sich bezogen hat. Für Groove Now ist John sowieso der interessanteste und beste weisse R&B-Sänger der Gegenwart.

Nach neun Alben lässt sich John im 2013 in Memphis, Tennesee, nieder. Und nimmt mit der bekannten Memphis-Band – The Bo-Keys – das Album ‘Memphis Grease’ auf, das es bis auf Platz vier der Billboard Blues Charts schafft. Im 2014 gewinnt John dann einen US Blues Music Award als bester männlicher Soul Blues Künstler. Memphis Grease wird ein Jahr später als bestes Soul Blues Album prämiert.
 
Im 2017 folgt ‘Feelin Freaky’. Produziert vom Wunderknaben Luther Dickinson. Von Blues, R&B und Rock’n’Roll enthält es alles, was das Musikherz begehrt. Zwischendurch nimmt er noch ein Album mit dem ‘Love Light Orchestra’ auf.  Das Projekt ist live in der Bar DKDC in Memphis eingespielt und umfasst zehn top Musiker aus Memphis. Darunter der Gitarrist Joe Restivo und den Trompeter und Arrangeur Marc Franklin.

Und nun folgt ‘Stronger than strong’, das er mit seiner eigenen Band – the Blues Dreamers - eingespielt hat. John beweist immer wieder eine glückliche Hand, wenn es um junge Musiker geht. Mit dem 19-jährigen Jon Hay aus Philadelphia verfügt er über einen Gitarristen, bei dem man nur noch staunt. Wie ist es möglich, dass ein so junger Musiker in diesem Alter so unglaublich gut Gitarre spielt? Danny Banks am Schlagzeug und Matt Wilson am Bass spielen seit vielen Jahren in der Band von John. Beide sind gleichwohl eher noch zur jungen Garde zu zählen.
 
Das neue Album umfasst 10 Eigenkompositionen, die zum einem im Retro-Memphis-Soul-Stil gehalten sind, die jedoch gleichwohl bekanntes mit neuem verbinden. Eines der Stücke hervorzuheben macht keinen Sinn. Das Album glänzt mit dynamischen R&B, seelentiefen Soul-Balladen, Up-Tempo-Nummern und über allem schwebt die grossartige Stimme von John.
Einen kleinen Vorgeschmack liefert das offizielle Musikvideo zu seinem Song «Bars».

Die Begeisterung von John ist aus seinen Aussagen spürbar:  “The band and I had a ball cutting this record. I love the thrill of cutting live to a tape machine like all my favorite classic records. This young band is truly inspiring and have the experience to back me up. I felt the need to cut loose after rising from a crippling injury and struggling to stay positive through these trying times. My fans have been so good to me, it’s really unbelievable. I’m so grateful to share this record with the world right now».

John wird an zwei Abenden (11. & 12 Juni) am nächstjährigen Groove Now Blues Festival spielen. Auf Wunsch von Groove Now bringt er noch die beiden Gitarristen Kid Andersen und Bob Welsh mit. Denn mit diesen beiden hat er vor einigen Jahren die beiden grossartigen Live CDs – Blues Live und Soul Live – eingespielt. Beide sind sowieso Favoriten von Groove Now. Ein besseres Line-up kann wohl kein anderes Blues Festival der Welt bieten.

Jetzt kaufen

 


Zurück

Do.
02.09.
Two Evenings with John Németh & The Blue Dreamers with Special Guests Kid Andersen & Bob Welsh (USA)
Mo.
06.09.
Doug Deming‘s Blues All-Stars feat. Terry Hanck & Sax Gordon (USA)
Di.
07.09.
Two Evenings with Mike Zito Big Blues Band feat. the B.B. King Horns (USA)