NEWS

22.08.2022

Legenden und Stars von heute und morgen an den September Groove Now Blues Weeks Basel 2022


Nach den beiden erfolgreichen Juni-Wochen treten zwischen dem 15. – 24. September weitere grossartige internationale Bluesmusiker*innen an den Groove Now Blues Weeks Basel 2022 auf. Gemäss dem Motto von Groove Now – World’s Best in Blues – werden mit den besten und spannendsten Bluesmusiker*innen musikalische Projekte präsentiert, die es nirgends sonst in Europa in dieser Form zu sehen gibt. 

Neben Legenden wie die letzte grosse Texas-Blues-Sängerin Lou Ann Barton oder der Bassist Jerry Jemmott treten Stars wie der äusserst gefragte Johnny Moeller sowie grossartige Sänger*innen wie Alabama Mike oder Crystal Thomas auf. Den Abschluss der September Blues Weeks Basel 2022 bildet die von Groove Now ins Leben gerufene Supergroup – The Blues Giants.

15. September: Crystal Thomas with the Austin All-Stars (USA)

Crystal Thomas ist eine tolle Bluessängerin, die bis vor kurzem etwas unter dem Radar vieler Bluesfans geflogen ist. Mit dem letzten Album 'Now dig this!' hat sich dies schlagartig geändert. Auf dem Album spielt auch die Bass-Legende Chuck Rainey. Sein Zitat spricht Bände: "Being with Aretha Franklin all those years, doing this session was like being back in heaven. Man, this recording set my soul on fire." Ein grosser Anteil daran hat auch die restliche Begleitband auf der CD, die u.a. die beiden Brüder Johnny und Jay Moeller umfasst. Die beiden Brüder stehen auch beim Konzert bei Groove Now neben dem tollen Gitarristen Paul Size sowie dem hoch geschätzten Bassisten Paul Bradley auf der Bühne.

16. September: Johnny Moeller presents The Moeller Brothers with Paul Size, Mike Barfield and John Bradley Paul Barfield (USA)

Texas war schon immer bekannt für seine grossartigen Bluesgitarristen wie T-Bone Walker, Freddie King, Earl King, Stevie Ray Vaughan, Jimmie Vaughan, Anson Funderburgh und einige mehr. Johnny Moeller reiht sich nahtlos in diese Reihe aussergewöhnlicher Bluesgitarristen ein, obwohl er mit Jahrgang 1970 natürlich noch weit entfernt vom Legendstatus der vorher genannten ist. Sein Bruder Jay ist anderthalb Jahre jünger. Die beiden bilden die Moeller Brothers. Neben seinen eigenen Projekten ist Johnny Gitarrist der legendären Fabulous Thunderbirds von Kim Wilson. In Texas spielen beide Brüder immer wieder mit einem Bluessänger, dessen Auftritte für Furore sorgen: Mike Barfield. Er wird auch „The southern gentleman of Texas Soul» oder etwas weniger charmant „The Tyrant“ genannt. Mike hat die sechzig bereits überschritten. Gleichwohl verfügt er über die Energie eines 20-jährigen und über aussergewöhnliche Fähigkeiten als Entertainer. Mike ist in Europa eher unbekannt. Er hat eine tolle Stimme und grosse Bühnenpräsenz. Mike verkörpert den Memphis Blues und Soul im Stile eines Tony Joe White. Auf der Bühne bewegt er sich auch gerne mal im Stile von James Brown.

17. September: Lou Ann Barton with the Austin All-Stars (USA)

Lou Ann Barton ist die letzte grosse Texas-Blues-Sängerin unserer Zeit. Die zweite überragende Texas-Blues-Sängerin Angela Strehli ist leider kaum mehr aktiv. Lou Ann  (geboren 1954 in Fort Worth) lebt seit den 70er Jahren in Austin. Neben einer beachtlichen Solo-Karriere, die Mitte der 70er Jahre mit der Platte «old enough» begann und von Eagles-Mitglied Glenn Frey produziert wurde, hat sie unzählige Konzerte - auch mit Jimmie Vaughan - in den USA und der ganzen Welt gegeben. Unter den grossen Blues-Musikern und Fans geniesst sie allerhöchste Wertschätzung. Eine mögliche würdige Nachfolgerin gibt es leider bis heute nicht. Sie wird von den Moeller Brothers, Paul Size und Paul Bradley begleitet, mit denen sie regelmässig in Texas auftritt. Ein unvergesslicher Konzertabend ist garantiert.

21. September: Andrew Duncanson with Kid Andersen’s Greaseland All-Stars feat. Lisa Andersen (USA)

Der Amerikaner Andrew Duncanson aus illinois ist Bandleader, Gitarrist, Songschreiber und Sänger. Andrew ist gleichzeitig eines der am besten gehüteten Geheimnisse im internationalen Blues und fliegt etwas unter dem Radar vieler Blues- und Soulfans. Dies wird sich wohl sehr bald ändern. Denn Andrew hat eine so tolle Soul getränkte Stimme, die sich zwischen einem Junior Wells und Van Morrison bewegt, dass er bald kein Geheimtipp mehr sein wird.Andrew Duncanson ist zwar seit über 20 Jahren als Musiker mit der Band Kilborn Alley Blues Band bei Insidern bekannt und erhält immer wieder grossartige Kritiken in der Musikpresse. Seine Musik erinnert stark an Musiker wier Little Milton, Johnny Taylor oder auch an einen Bobbie Womack. Dabei ist seine Stimme ohne Zeifel eine der ausdrucksstärksten und beeindruckendsten Stimmen im Bereich Blues und Soul. Die Musik von Andrew hat einen starken Bezug zu den besten Veröffentlichungen des legendären Stax-Labels. Seine Musik verfügt über eine grosse Portion Soul, spricht die Seele an und verkörpert damit einen eigenständigen Musikstil, der sowohl Blues- wie auch Soulfans begeistert.

22. September: Alabama Mike with Kid Andesen Greaseland All-Stars feat. Lisa Andersen (USA)

Alabama Mike stammt aus Mississippi und ist ein vielbeschäftigter Mann. Bis vor Kurzem war noch als Lastwagenfahrer tätig. Zuvor diente er in der Armee. Sein Nebenjob als Bluessänger und Harmonikaspieler erzielte immer grössere Bekanntheit, so dass er seinen sogenannten ‘day job’ als Fahrer an den Nagel hängte, um sich künftig seinen Lebensunterhalt als Bluessänger zu verdienen. Bisher sind drei CDs unter seinem Namen erschienen. Begleitet wird er von einer All-Star-Gruppe aus dem Greaseland-Studio von Kid Andersen, bei der auch seine Frau, die Sängerin Lisa Andersen, mitwirkt. Mit Alabama Mike bekommt das Basler Publikum einen Bluessänger und Harmonikaspieler zu sehen, den viele der amerikanischen top Bluesmusiker als interessantesten und vor allem ehrlichsten unter den neueren Bluessängern bezeichnen. Er hat sich seine Sporen an unzähligen Auftritten in Clubs und als Sänger in der Band von Andy T. abverdient. Daneben spielt er mit vielen Grössen des internationalen Blues. Er tritt im Vorprogramm von den Fabulous Thunderbirds oder Mavis Staples auf. Im 2009 folgt seine erste CD 'day to day' und ein Jahr später 'tailor made blues'.Danach nimmt seine Karriere Fahrt auf. Heute ist er einer der gefragtesten Bluessänger überhaupt, der mit seiner Stimme aber auch mit seiner Person die Bluesfans weltweit begeistert.

22./23. September: The New Blues Giants feat. Mike Zito, Albert Castiglia, Jimmy Carpenter, Kid & Lisa Andersen (USA)

Im Jahr 2017 hat Groove Now eine All-Star-Truppe zusammengestellt, die sich am damaligen Projekt “Showdown” aus dem Jahr 1985 orientiert hat. "Showdown" war eine Veröffentlichung von Albert Collins, Robert Cray und Johnny Copeland, mit der sie einen Grammy-Award als bestes traditionelles Blues-Album gewonnen haben. Diesen Gedanken namen wir auf, als wir die Blues Giants im 2017 ins Leben gerufen haben. Die Band besteht aus den beiden herausragenden Bluesmusikern Mike Zito und Albert Castiglia und einer super Rhythmusgruppe. Für die dritte Ausgabe der Blues Giants haben wir zudem noch den Saxofonisten Jimmy Carpenter und Kid & Lisa Andersen dazugestellt. Die Band spielt - als Referenz für 'Showdown' Bluesstandards und Eigenkompositionen. Die Idee der Blues Giants ist, dass zeitgenössische Bluesmusiker alte Blues- und Soulnummern neu interpretieren. Die erste Besetzung der Blues Giants umfasste den Sönger Sugaray Rayford, die beiden Gitarristen und Sänger Mike Zito, Albert Castiglia sowie der Rhythmus-Gruppe mit Jimi Bott und Willie J. Campbell hat. Im 2019 hat sich die Besetzung leicht verändert. Mit Nick Schnebelen konnten wir den damals nicht verfügbaren Mike Zito ersetzen. Nun setzen wir das Projekt mit der dritten Ausgabe fort. Mike Zito ist wieder dabei. Gleichzeitig ergänzen wir die Band mit dem tollen Saxophonisten und Sänger Jimmy Carpenter sowie dem Gitarristen von Rick Estrin & The Nightcats - Kid Andersen - und seiner Frau und Sängerin Lisa, da Sugaray Rayford leider nicht mehr zur Verfügung steht. Zudem müssen wir leider den schwer erkrankten Willie J. Campbell mit der Basslegende Jerry Jemmott ersetzen. Alle bisherigen Konzerte der Blues Giants waren ausverkauft. Dies wird wohl auch im 2022 wieder der Fall sein.


Zurück

Do.
01.06.
Nick Moss Band feat. Dennis Gruenling, Andrew Duncanson, Kate Moss, Bia Marchese & Joey J. Saye (USA)
Fr.
02.06.
Andrew Duncanson with The Nick Moss Band (USA)
Sa.
03.06.
A Tribute to Jimmy Rogers featuring Kate & Nick Moss, Dennis Gruenling, Andrew Duncanson (USA)