Tickets

Mittwoch 21.09.2022 / 21:00 Uhr
Zwei tolle Blues & Soul Stimmen zusammen auf der Bühne

Lisa Andersen & John Blues Boyd with Kid Andersen's Greaseland All-Stars (USA)

Die Kalifornierin Lisa Andersen (geboren am 1. August 1982) lebt seit vielen Jahren in Santa Cruz ist uns seit 2010 mit dem grossartigen Gitarristen, Multiinstrumentalisten und Produzenten Kid Andersen verheiratet. Mit John Blues Boyd steht ein Mann neben ihr auf der Bühne, der als einer der letzten grossen schwarzen Bluessänger gilt, der noch die Rassenunruhen kennt und den Blues mit Leib und Seele besingt.


mehr lesen



Lisa Andersen verfügt über eine grossartige Stimme. Lisa und ihr Mann, der weltbekannte Gitarrist, Multiinstrumentalist , Produzent und Mitglied von Rick Estrin und seinen Nachtkatzen, betreiben ein Aufnahmestudion - Greaseland - and der Westküste von Kalifornien, wo sich die Stars der internationalen Bluesszene regelmässig ein Stelldichein geben und tolle Alben aufgenommen werden.


In Greaseland enstanden in den letzten viele tolle Blues- und Soulproduktionen. Darunter fällt auch die CD des Blues-Veterans und -Sängers John Blues Boyd (geboren 1945 in Mississippi).

John Boyd hat die damaligen Rassenunruhen hautnah miterlebt und diese auf seiner letzten CD (auf Gulf Coast Records) auch musikalisch verarbeitet. Auf seiner CD ist auch Lisa Andersen zu hören. Am Konzert in Basel wird Lisa auch ihre neue CD vorstellen, die bis dann ebenfalls auf dem Label von Mike Zito- Gulf Coast Records – erschienen sein wird.

Die Band um Lisa und John Blues Boyd ist eine All-Stars-Truppe aus Greaseland. Kid Andersen an der Gitarre, Jim Pugh an Orgel und Keyboards, Derek ‘D’MAR’ Martin am Schlagzeug) und einer Bass-Legende - Jerry Jemmott. Jerry hat mit allen Grössen der 60er und 70er Jahre gespielt. Darunter Aretha Franklin, Nina Simone oder Gil Scott-Heron.


Die Besetzung der Band ist etwas vom Besten das die amerikanische Westküste zu bieten hat.


Besetzung:
Lisa Andersen – Vocals
Eddie Boyd - Vocals
Kid Andersen – Guitar
Jim Pugh – Keyboards, Organ
Jerry Jemmott – Bass
Derek ‘D’MAR’ Martin – Drums

Konzertangaben:
Donnerstag, 21. September 2022
Atlantis, Klosterberg 13, Basel
Konzertbeginn: 21 h
Türöffnung: 20 h
Ticketpreise: CHF 69

Tickets



Zurück

Do.
02.06.
Johnny Sansone & Friends (USA)
Fr.
03.06.
Albert Castiglia & Friends (USA)
Sa.
04.06.
Nick Schnebelen & Friends (USA)
Fr.
10.06.
A Tribute to Muddy Waters feat. John Primer, Joe Louis Walker & Rick Estrin (USA)
Sa.
11.06.
A Tribute to Muddy Waters feat. John Primer, Joe Louis Walker & Rick Estrin (USA)
Do.
15.09.
Crystal Thomas & The Austin All-Stars (USA)
Fr.
16.09.
Johnny Moeller presents The Moeller Brothers with Paul Size & Mike Barfield (USA)
Sa.
17.09.
Lou Ann Barton & The Austin All-Stars (USA)
Mi.
21.09.
Lisa Andersen & John Blues Boyd with Kid Andersen's Greaseland All-Stars (USA)
Do.
22.09.
Alabama Mike with Kid Andersen's Greaseland All-Stars (USA)
Fr.
23.09.
The Blues Giants feat. Mike Zito, Albert Castiglia, Kid & Lisa Andersen (USA)
Sa.
24.09.
The Blues Giants feat. Mike Zito, Albert Castiglia, Kid & Lisa Andersen (USA)
Do.
01.06.
Nick Moss Band feat. Dennis Gruenling, Kate Moss, Bia Marchese & Joey Saye Jr. (USA)
Fr.
02.06.
Andrew Duncanson & Friends feat. Nick Moss & Dennis Gruenling (USA)
Sa.
03.06.
Chicago Blues & Soul Revue feat. Kate & Nick Moss, Dennis Gruenling, Andrew Duncanson & Bia Marchese (USA)
Do.
08.06.
Lisa Mann featuring Ben Rice & Jimi Bott (USA)
Fr.
09.06.
Terrie Odabi with The Northwestern All Stars (USA)
Sa.
10.06.
Northwestern Blues Revue feat. Lisa Mann, Terrie Odabi, Ben Rice & Jimi Bott (USA)
Do.
07.09.
Alabama Mike & The Blues Music Awards All-Stars (USA)
Fr.
08.09.
Thornetta Davis & The Blues Music Award All-Stars (USA)
Sa.
09.09.
Blues & Soul Revue feat. Thornetta Davis, Alabama Mike & The Blues Awards All-Stars (USA)
Do.
14.09.
Vanessa Collier & The Austin All-Stars feat. Sue Foley & The Moeller Brothers (USA)
Fr.
15.09.
Sue Foley with Special Guest Anson Funderburgh (USA)
Sa.
16.09.
Texas All-Stars Revue feat. Sue Foley, Vanessa Collier, Anson Funderburgh & The Moeller Brothers (USA)